Von: Elza Birzniece | 5 Minuten Lesezeit

Elza Birzniece, MADARA Cosmetics

Die richtige Foundation zu finden, egal welche Jahreszeit gerade ist, fällt nie einfach. Und so sehr wir auch den Sommer lieben, kommt er mit einer Reihe von Herausforderungen in Bezug auf unsere Haut, denen allen wir uns stellen müssen. In Vorbereitung auf die sonnigen Monate, die schon am Horizont dämmern, haben wir einen narrensicheren Leitfaden zusammengestellt, um dein perfektes Foundation-Match zu finden.

MADARA Cosmetics Makeup
 

So wie du deine Garderobe mit dem Eintritt einer neuen Jahreszeit wechselst, solltest du auch deine Schönheitsroutine anpassen. Wähle leichte, atmungsaktive Rezepturen, die schön auf der Haut sitzen und auch bei steigenden Temperaturen dich nicht im Stich lassen. Wenn du dich nach einem taufrischen und strahlenden Sommerleuchten sehnst, suche dir eine Foundation aus, die das Leuchten deines Teints verstärkt.

Aber am wichtigsten – vergiss nie LSF. Wir meinen es ernst:

LSF ist der wichtigste Schritt, aber wird so oft weggelassen. Deshalb sind Foundations mit LSF eine ausgezeichnete Wahl, um deine Haut das ganze Jahr über, aber vor allem an sonnigen Tagen, zu schützen. Sie integrieren sich nahtlos in deine Make-up-Routine und erlauben dir, etwas mehr Zeit in der Sonne zu verbringen.

Du ahnst sicherlich schon, dass nicht alle Foundations gleich sind.

Forschung1 zeigt, dass Rezepturen, die synthetische UV-Filter enthalten, unter der Einwirkung der Hitze oder des Lichts tatsächlich schädlich sein können. Um sicher zu gehen, dass du deiner Haut Gutes tust, solltest du dich für Foundations entscheiden, die natürliche mineralische UV-Filter enthalten. Diese dringen nicht in die Haut ein, sondern reflektieren die Sonnenstrahlen, die auf die Hautoberfläche treffen.

Wir empfehlen Skin Equal Grundierung für sanftes Strahlen LSF 15; diese als Naturkosmetik zertifizierte Foundation schützt deine Haut vor der Sonne und lässt deinen Teint makellos und leuchtend erscheinen. Die Rezeptur mit Zinkoxid sorgt mit ihrem Breitbandfilter für den Schutz gegen UV-A-/UV-B-Strahlen und Umweltbelastungen sowie lässt deine Haut gleichzeitig frisch aussehen.

 

Jetzt, wo du deine Rezeptur ausgewählt hast, ist es Zeit für die schwierigste Aufgabe – die Suche nach dem richtigen Farbton. Denke daran, dass du den Farbton der aktuellen Jahreszeit anpassen solltest, da sich unser Hautton im Sommer tendenziell wärmer wird. Ja, das passiert selbst dann, wenn wir jeden Tag ganz fromm die Sonnencreme auftragen.

Egal, ob dein Hautton hell, dunkel oder etwas dazwischen ist, der Schlüssel zum perfekten Match liegt darin, die Untertöne deiner Haut, also die Farben unter der Hautoberfläche, zu verstehen. Der entscheidende Punkt ist, den Farbton zu wählen, der den gleichen Unterton wie deine Haut hat. Glücklicherweise gibt es nur vier Haupttypen – kühl, neutral, warm und olivgrün.

Kühl:

Rosa oder bläuliche Untertöne

Neutral:

Eine Mischung aus warmen und kühlen Untertönen

Warm:

Gelbe, pfirsichfarbene oder goldene Untertöne

Olivgrün:

Neutraler, leicht gelblicher Unterton mit einem grünlich-aschigen Grauton

Mit diesem Wissen und den folgenden praktischen Tipps wirst du sicherlich ein und für allemal herausfinden können, welchen Unterton dein Teint wirklich hat.

 

Probiere etwas Schmuck an

Wenn silberne Accessoires deiner Haut besser stehen als Gold, hast du wahrscheinlich ‚kühle‘ Untertöne. Wenn wiederum Gold schmeichelhafter aussieht, hast du ‚warme‘ oder ‚olivfarbene‘ Untertöne. ‚Neutrale‘ Untertöne sehen mit beiden gleichermaßen gut aus.

Schau dir deine Handgelenke an

Untersuche die Venen auf deinem Handgelenk. Wenn sie leicht grün oder olivfarben aussehen, ist dein Typ ‚warm‘. Sind deine Venen violett oder blau? Wenn ja, bis du der ‚kühle‘ Typ. Eine Kombination der beiden könnte bedeuten, dass du ‚neutrale‘ oder ‚olivgrüne‘ Untertöne hast.

 
 

Die Reaktion deiner Haut auf Sonneneinstrahlung

Wenn du schnell braun wirst und selten Sonnenbrand kriegst, hast du höchstwahrscheinlich ‚warme‘ oder ‚olivfarbene‘ Untertöne. Kriegst du schnell Sonnenbrand und wirst nur minimal braun? Dann sind deine Untertöne ‚kühl‘. Denke daran, dass Menschen mit ‚neutralen‘ Untertönen gemischte Reaktionen haben können.

Versuche es mit dem Weißtest

Nimm ein Stück weißes Papier und halte es bei Tageslicht neben deinem Gesicht. Wenn deine Haut im Vergleich leicht gelb aussieht, ist dein Unterton ‚warm‘. Wenn dein Gesicht eher rosig aussieht, ist dein Typ ‚kühl‘, wenn es aber ein wenig gräulich erscheint, ist höchstwahrscheinlich ‚olivfarben‘ dein Typ. Merkst du keinen Unterschied? Dann hast du ‚neutrale‘ Untertöne.

 

Jetzt, wo du deine Untertöne von deinen Obertönen unterscheiden kannst, geben wir dir noch einen kleinen Spickzettel mit, damit du die richtige Farbe deiner Skin Equal Grundierung für sanftes Strahlen LSF 15 finden kannst. Wenn du das Gefühl hast, dass dein perfektes Match nicht dabei ist, habe keine Angst herumzuspielen und verschiedene Farben zu mischen, um deine Richtige zu finden.

Damit deine Foundation noch perfekter zu deinem Sommer passt, haben wir ein paar weitere Make-up-Hacks gesammelt, die deine Basis noch näher an die Spitze und darüber hinaus bringen werden.

1

Wenn deine Haut jetzt etwas wärmer aussieht, aber du deine Foundation vom letzten Winter immer noch nicht aufgebraucht hast, hole dir einen dunkleren Concealer (oder Foundation) und mische die beiden zusammen, um den richtigen Farbton zu erhalten. Außerdem sparst du so auch Geld – schon toll, oder!

2

Versuche, deine Foundation mit einem feuchten Schwamm aufzutragen, um eine leichtere Abdeckung zu erzielen – perfekt für heiße und sonnige Tage.

3

Möchtest du deine Ausstrahlung etwas stärken? Füge ein paar Tropfen Cosmic Drops Formbaren Highlighter, in Farbe Naked Chromosphere, zu deiner Foundation hinzu, um einen Hauch vom taufrischen Strahlen hervorzuzaubern. Für einen sonnenverwöhnten Look empfehlen wir die dunklere Farbe Burning Meteorite.

4

Vergiss nicht, die Foundation auch auf Ohren, Hals und Brust aufzutragen. Diese empfindlichen Bereiche neigen dazu, leicht den Sonnenbrand zu kriegen, also denke an deren Sonnenschutz.

Mit all diesen Tipps sind wir sicher, dass deine Basis diesen Sommer einfach spitze wird. Jetzt los, geh raus und genieße die Sonne.

1Toxicology in Vitro. Lorena R. Gaspar, Julian Tharmann, Patricia M. B. G. Maia Campos, Manfred Liebsch

MACHE DAS MEISTE AUS DEINER SCHÖNHEITSROUTINE DIESEN SOMMER AUS

 
Time Miracle Radiant Shield Tagescreme LSF15
Spendet intensiv Feuchtigkeit, verschönert, schützt Produkt ansehen
Age Protecting Sunscreen LSF 30
Keine weißen Rückstände, Breitspektrum-UVA/UVB-Sonnenschutz. Produkt ansehen